UNSERE PFENNIGFABRIKEN

ZIEL

Deine Pfennigfabrik ist ein systematischer Weg, Deine Finanzen zu organisieren und mithilfe von Investitionen am Kapitalmarkt zu optimieren.

Obwohl das System immer gleich bleibt, unterscheiden sich die individuellen Wege jedoch je nach Lebens- und Vermögenssituation.

Um Dir das Vorgehen zu Deinen eigenen optimalen Finanzen im Sinne einer Pfennigfabrik einfach darzustellen, haben wir anhand von 5 fiktiven Personas Pfennigfabriken entwickelt, die zu den jeweiligen Umständen passen.

Viel Spaß beim Verstehen, Inspirieren und Nachmachen!

PERSONEN

DIE ABSOLVENTIN

ANNA, 22

DER SINGLE

ALEX, 35

DIE FAMILIE UND EIGENHEIM-BESITZER

PHILIPP & MELANIE, 40 / 35

DIE FAST-RENTNERIN

BEATE, 60

DER UNTERNEHMER (ab Juni)

THOMAS, 40

WELCHE GELDANLAGEN NUTZT EINE PFENNIGFABRIK?

Wenn Geld sinnvoll angelegt werden soll, müssen wir es den Keimzellen des Wachstums in unserem Wirtschaftssystem zur Verfügung stellen: Unternehmen. Wir müssen investieren.

Weil unsere Rendite, bestehend aus Zinsen und Dividenden, gleichzeitig Kosten für die Unternehmen (für das Überlassen unseres Geldes) darstellen, sind sie bestrebt, das meiste aus unserem Ersparten herauszuholen. Kein anderes Investment hat eine derart hohe Motivation, aus unserem Geld mehr werden zu lassen.

TAGESGELD

Das Tagesgeldkonto ist ein kurzfristiger, 1-tägiger Kredit an Deine Bank. Du solltest hier das Geld investieren, das Du bald wieder benötigst.

UNTERNEHMENSANLEIHEN

Sobald Du mehr als 3 Jahre auf Dein Geld verzichten kannst, lohnt es sich, in Unternehmensanleihen zu investieren. Sie stellen Kredite an Unternehmen dar, daher erhältst Du eine Verzinsung für diese Investitionen.

HOCHZINSANLEIHEN

Hochzinsanleihen sind Kredite an eher schwach finanzierte Unternehmen und daher mit höherem Risiko verbunden. Allerdings erhalten wir als Investoren auch eine z.T. deutlich höhere Rendite, daher lohnen sich diese, wenn Du mehr als 7 Jahre Zeit hast.

AKTIEN

Bei mehr als 10 Jahren Anlagehorizont nutzen wir Aktien als Geldanlage. Hierdurch werden wir Miteigentümer der Unternehmen und langfristiger Partner.

ETFs

Um so zuverlässig wie möglich von steigenden Renditen bei steigender Anlagedauer zu profitieren, müssen wir breit streuen, um die Gefahr einzelner Ausfälle zu minimieren. Exchange Traded Funds (ETFs) sind ein geeignetes Mittel, um das umzusetzen.

ALLE TORE IM DETAIL

TOR 1: EISERNE RESERVE

Die Eiserne Reserve wird als das 3- bis 4-fache der monatlichen Fixkosten betrachtet. Hier gilt: Sicherheit geht vor Rendite. Im Zweifel muss die Eiserne Reserve sofort verfügbar sein, denn sie dient, um Dich vor unerwarteten Ereignissen zu schützen.

Sie wird daher auf einem Tagesgeldkonto geparkt.

TOR 2: SPARZIELE

Ein Sparziel setzt sich immer aus einer Summe und einem Jahr zusammen, in der man die angesparte Summe abrufen möchte.

Je nach Anlagehorizont können wir in der Kapitalstruktur weitergehen:
 
  • 0-3 Jahre: Tagesgeld
  • 3-7 Jahre: Unternehmensanleihen
  • 7-10 Jahre: Hochzinsanleihen
  • über 10 Jahre: Aktien
Der Wechsel von einer in die andere Assetklasse wird dabei über 6 Monate vollzogen (Verkauf der „alten“ und Kauf der „neuen“ Assetklasse).
Ziel ist es, am Ende der Sparphase das gesparte Geld sicher auf dem Tagesgeldkonto zu halten.

TOR 2: SPARZIELE - ALTERSVORSORGE

Die Altersvorsorge wird im Sinne einer Pfennigfabrik als Sparziel erfasst. Einziger Unterschied ist jedoch, dass selbst bei Erreichen des Sparziels (bspw. im Alter 67 zu Beginn der Rentenphase) nicht das komplette Geld auf dem Tagesgeldkonto liegen sollte, da i.d.R. nicht zum Rentenbeginn das komplette Kapital ausgegeben wird.

Vielmehr kann ein Teil, bspw. 30%, weiterhin sehr langfristig in Aktien investiert bleiben, um effizient Rendite zu erwirtschaften. Die Zielallokation sieht dabei 3 Jahre vor Erreichen des Sparziels wie folgt aus:

  • Tagesgeld: 60%
  • Anleihen: 10%
  • Hochzinsanleihen: 10%
  • Aktien: 20%

TOR 3: KONSUM

Jede Persona hat ihr eigenes Ausgabeverhalten, dessen Grundlage die Durchschnittliche Höhe der Konsumausgaben je Haushalt im Monat in Deutschland nach Verwendungszweck im Jahr 2020 ist.

Zusätzlich wurde eine durchschnittliche Sparquote von 10% integriert.

 

TOR 4: BODENSATZ

Beim Bodensatz wird die Anlagestrategie anhand des eigenen Risikoprofils bestimmt. Wie stark verunsichern mich Verluste?

Falls Du Dein Risikoprofil einschätzen möchtest, kannst Du das mit wenigen Fragen hier tun.

Diese Angaben dienen als Orientierung und ersetzen keine Anlageberatung.

 

UPDATES

Du möchtest wissen, wie sich die aktuellen Entwicklungen auf die Pfennigfabriken auswirken und welche Entscheidungen die Personen treffen? Dann bleib auf dem Laufenden und abonniere den kostenlosen Pfennigbrief: