Unsere Pfennigfabriken - Update Juli 2022

Zusammenfassung Juli:

Liegt das schlimmste hinter uns? Die Zinswende ist in vollem Gange, die Inflation steigt weiter. So langsam, aber sicher muss auch die Wirtschaft den Umständen Tribut zollen.

Die Folge sind abgekühlte Wirtschaftsprognosen, die wiederum dazu führen könnten, dass die allgemeine Nachfrage und damit auch die Inflation zurückgeht.

Das wiederum hätte zur Konsequenz, dass die Notenbanken nicht mehr allzu aggressiv mit höheren Zinsen gegen die Inflation vorgehen müssten.

Im Juli wurde daher der tiefrote Juni wieder wettgemacht: Sowohl Unternehmensanleihen als auch Aktien konnte deutliche Gewinne vorweisen. 

Gesamte Pfennigfabrik

Performance
0
Performance in %
0 %

Sparziel 1: Ruhestand

Performance
0
Performance in %
0 %

Sparziel 2: Reise

Performance
0
Performance in %
0 %

Bodensatz

Performance
0
Performance in %
0 %

Gesamte Pfennigfabrik

Performance
0
Performance in %
0 %

Sparziel 1: Auto

Performance
0
Performance in %
0 %

Sparziel 2: Ruhestand

Performance
0
Performance in %
0 %

Bodensatz

Performance
0
Performance in %
0 %

Gesamte Pfennigfabrik

Performance
0
Performance in %
0 %

Sparziel 1: Auslandsstudium Kind

Performance
0
Performance in %
0 %

Sparziel 2: Ruhestand

Performance
0
Performance in %
0 %

Sparziel 3: Wintergarten

Performance
0
Performance in %
0 %

Bodensatz

Performance
0
Performance in %
0 %

Gesamte Pfennigfabrik

Performance
0
Performance in %
0 %

Sparziel 1: Ruhestand

Performance
0
Performance in %
0 %

Bodensatz

Performance
0
Performance in %
0 %

Gesamte Pfennigfabrik

Performance
0
Performance in %
0 %

Tor 1: Eiserne Reserve

Performance
0
Performance in %
0 %

Sparziel 1: Finanzielle Freiheit

Performance
0
Performance in %
0 %

Bodensatz

Performance
0
Performance in %
0 %